Am Sonntag „gastiert die individuell beste Mannschaft der Liga“ auf dem Sportplatz Waldlust, so die Meinung der Trainer. Sofern es der On/Off-Winter zulĂ€sst, pfeift der Unparteiische Sercan Koc das Spiel um 17 Uhr an.

Unter der Woche konnte endlich mal wieder auf dem Sportplatz trainiert werden. Jedoch ereilen dem Club tĂ€glich Krankmeldungen der Spieler, was nicht die besten sportlichen Voraussetzungen fĂŒr das bevorstehende Spiel sind. Zudem wird am Sonntag der neue 2. Vorsitzende sowie zum Trainerduo gehörende Emmanuel „Emma“ Afriyie alleine coachen mĂŒssen, da die Grippewelle beim anderen Trainer Edwin Schlicht Einkehr hĂ€lt. „Definitiv ausfallen werden unsere zwei LeistungstrĂ€ger Cihan Demir und Hamed Noori durch einen grippalen Infekt. Beim KapitĂ€n und immer stĂ€rker werdenden Marcel Jauert sowie Ali Camara könnte es fĂŒr einen Einsatz noch reichen“, hofft Afriyie. Nichts desto trotz verfĂŒgen die „Pöhler“ seit der RĂŒckrunde ĂŒber einen breiten Kader, so dass dem Anpfiff positiv entgegen geblickt werden kann.

Zum Gegner: Die Drittvertretung von Schwelm gelang am letzten Wochenende eigentlich ein Kantersieg im Spitzenspiel gegen Herdecke-Ende (9:1) und wĂ€ren somit Ligaprimus gewesen. Jedoch hatte Schwelm sich aus der spielfreien ersten Mannschaft zahlreich bedient – zu zahlreich fĂŒr die Statuten des Verbandes. Herdecke-Ende bekam nachtrĂ€glich die drei Punkte am grĂŒnen Tisch zugesprochen.

_________________________________________

Sonntag – 17 Uhr – Sportplatz Waldlust