Zweitvertretung mit starkem Auftritt zum Derbysieg – Alexander Oschinski trifft dreifach

United startete mit viel Ballbesitz und einem daraus resultierenden spielerischen Übergewicht, ohne jedoch in den ersten 30 Minuten eine nennenswerte Torchance zu haben. Anschließend wechselten die „Pöhler“ in der Offensive und brachten Alexander Oschinski. Gleich mit seinem ersten Ballkontakt, erzielte Oschinski per Kopf nach einem Eckball die umjubelte FĂŒhrung (33. Minute). Einigen Spielern der gegnerischen Mannschaft ging zunehmend die Puste aus, so dass sich mehrere gute Kontermöglichkeiten auf Seiten Uniteds ergaben. Mit dem Pausenpfiff erhöhte Dario Reger schließlich auf 0:2.

In der zweiten Halbzeit agierte United weiter auf das Tor des „Sterns“ und drĂŒckte auf die Vorentscheidung. In der 68. Minute fasste sich Reger ein Herz und zog aus gut 20 Metern ab. Sein Schuss prallte gegen die Latte und fand mit Oschinski einen dankbaren Abnehmer – 0:3. Seine tolle Leistung krönte Oschinski eine Viertelstunde vor Spielende mit einem weiteren Treffer. Nach dem das Derby zu Gunsten der Zweitvertretung entschieden war, bekam Wehringhausen noch einen Handelfmeter zugesprochen. Der bis dahin sichere RĂŒckhalt Dave Taubhorn ahnte bereits die richtige Ecke und hatte GlĂŒck, dass der Ball an den Pfosten prallte. So blieb am Ende „die Null stehen“ und ein souverĂ€ner Derbysieg.

„Wir haben heute eine klasse Leistung geboten und verdient gewonnen. Wehringhausen konnte uns zudem nicht in Schwierigkeiten bringen. Wir wĂŒnschen unseren Platznachbarn viel Erfolg fĂŒr die kommenden Spiele“, so ein glĂŒcklicher Trainer Erin Korac.

TorhĂŒter Taubhorn fĂŒgt hinzu: „Auf die Leistung können wir stolz sein. In der Defensive standen wir heute richtig gut. So kann es weitergehen.“

TorschĂŒtzen: 1:0 Alexander Oschinski (33. Minute), 2:0 Dario Reger (45. Minute), 3:0+4:0 Alexander Oschinski (68.+75. Minute)


Impressionen vom Spiel (Fotos: Patricia Patzelt):