„Zwote“ unterliegt trotz guter kĂ€mpferischer Leistung deutlich

ErsatzgeschwĂ€cht, aber hoch motiviert fuhr die Reserve zum AuswĂ€rtsspiel beim Tabellenzweiten SC Berchum-Garenfeld IV. Erfreulich war zunĂ€chst, dass Spieler FĂŒhrungsspieler wie Atta Lazaa oder KapitĂ€n Patrik Walter vor Anpfiff das Team nochmals verbal motivierten und den Zusammenhalt des Teams forderten.

Der Tabellenzweite fing an „wie die Feuerwehr“ und erzielte schon in der 3. Minute den umjubelten FĂŒhrungstreffer. Dennoch kĂ€mpften die „Pöhler“ entschlossen und kamen zu zwei guten Torchancen von Atta Lazaa und Mohamed Bangoura, die jedoch ungenutzt blieben. Garenfeld spielte fast ausnahmslos ĂŒber die linke Seite und bereitete Mahmoud Mustafa einen laufintensiven Tag. Zum Ende der ersten Halbzeit nutze der Favorit eine schöne Kombination zum 2:0.

Kurz nach Anstoß des zweiten Spielabschnitts gab es eine Ungereimtheit in der Abwehr Uniteds und wurde folglich eiskalt zum 3:0 „bestraft“ (46. Minute). Nach der komfortablen FĂŒhrung der Gastgeber, wurden nun die „Waldlust-Kicker“ vor dem gegnerischen GehĂ€use gefĂ€hrlich. Verdientermaßen gelang in der 50. Minute durch Atta Lazaa das zwischenzeitliche 3:1. Kurz darauf erhöhte Garenfeld abermals auf 4:1, ehe Patrik Walter in Minute 70 einen Angriff zum 4:2 abschließen konnte. Den Schlusspunkt setzte letztlich Garenfeld mit dem Treffer zum 5:2.

Trainer Mirco MĂŒller: „Ich bin stolz wie wir uns prĂ€sentiert haben. Wir haben nie aufgegeben und es dem Tabellenzweiten sehr schwer gemacht, trotz aller UmstĂ€nde. Der Sieg fĂŒr die Gastgeber geht insgesamt und auch in der Höhe in Ordnung.“

“Jetzt richten wir den Fokus auf das nĂ€chste Heimspiel gegen die Zweitvertretung des SC Wengern. Wir wollen unbedingt den ersten Heimsieg und bestmöglich auf den achten Tabellenplatz klettern“, so KapitĂ€n Patrik Walter.

TorschĂŒtzen: 3:1 Atta Lazaa (50. Minute), 4:2 Patrik Walter (70. Minute)

KapitÀn Patrik Walter setzt die Hoffnung auf drei Punkte im nÀchsten Spiel gegen den SC Wengern II.