17. Spieltag: Hasper SV II vs. Hagen United e.V. 0:1 (0:1)

„Waldlust-Kicker“ entscheiden nach ausgeglichenem Spiel das Derby für sich

Nachdem Toptorjäger Marcel „Büffel“ Knoblich kurzfristig ausfiel (in Kreisen hieß es, dass er die Niederlage der Schalker im Revierderby gefrustet betrinken musste), musste der Trainer Varunnath „Siva“ Sivaloganathan umstellen und gar selbst auflaufen. In der ersten sowie zweiten Halbzeit erspielten sich die „Pöhler“ kaum Chancen. Das Team von der Waldlust hatte sogar Glück, dass man nicht mit einem Rückstand in die Pause musste, der Gegner traf zweimal das Aluminium. Kurz vor dem Pausenpfiff erlöste dann überraschend Dario Reger – mit einem Volleyschuss im gegnerischen Strafraum – die „Pöhler“.

Im zweiten Spielabschnitt wurde das Spiel nicht wesentlich besser. Haspe hatte mehrfach die Gelegenheit seine Farben in Front zu schießen – dennoch gelang nichtmals der Ausgleichstreffer. Kurz vor dem Ende eines tristen Spiels war es Atta Lazaa, der den Ball freistehend vor dem gegnerischen Torhüters nicht im Gehäuse unterbringen konnte. Letztendlich überstand United auch die dreiminütige Nachspielzeit.

“Ich bin erleichtert, dass wir unseren fünften Sieg in Serie einfahren konnten. Natürlich war es eines unserer schlechteren Spiele, da braucht man auch mal ein Quäntchen Glück“, so ein freudiger Trainer Sivaloganathan.

Spieler Ali Camara: „Vielleicht sollten wir nächstes Jahr unsere Weihnachtsfeier nach dem letzten Spieltag stattfinden lassen.“

Torschütze: 0:1 Dario Reger (40. Minute)

Neuzugang Dario Reger ließ mit seinem Volleyschuss die „Pöhler“ jubeln.