Erstvertretung gibt sicher geglaubten Sieg aus der Hand und verzweifelt am gegnerischen Torwart

In der ersten Halbzeit waren die “Pöhler” sehr dominant und konnten zwischen der 31. und 41. Minute durch Lenard Dreher verdient in FĂŒhrung gehen. Weitere Torchancen blieben ungenutzt, so dass es mit einem – bis dahin unaufgeregten – Vorsprung in die Halbzeit ging. In der Halbzeit sahen sich die Spieler vom Trainerduo Emmanuel “Emma” Afriyie und Varunnath “Varun” Sivaloganathan schon als die sicheren Sieger – “Pustekuchen”!

In der zweiten Halbzeit drehten die GĂ€ste auf und erzielten durch zwei schnelle Tore den zwischenzeitlichen Ausgleich. United drĂ€ngte nun 30 Minuten auf den erneuten FĂŒhrungstreffer, wurde jedoch in der letzten Minute des Spiels durch einen Konter mit dem 2:3 bestraft.

“Ich kann einfach nicht verstehen, mit welcher Arroganz wir in der zweiten Halbzeit agiert haben. Einfachste Möglichkeiten ein Tor zu erzielen werden nicht genutzt. Das Trainerteam hat nun ganz viel mentale Aufbauarbeit zu bewĂ€ltigen”, so die fassungslosen Trainer.

Am Tag der Deutschen Einheit hat das Team spielfrei.

TorschĂŒtze: 1:0+2:0 Lenard Dreher (31.+41. Minute)