Am Sonntag empfangen die „Pöhler“ die Reserve von Al Seddiq. Im Hinspiel gewannen die Gäste nach einem umkämpften Spiel klar mit 3:1, die Revanche soll hingegen am Sonntag gelingen. Weiterhin ausfallen wird der Torwart Nasrollah „Kasmi“ Kazemi. Die mahnenden Worte der Ärzte nach seiner Operation lauten: Drei Monate Pause. Das Tor hütet weiterhin vertretungsweise Alireza Gholami. „Ali macht das hervorragend. Zudem wünschen wir Nasrollah alles erdenklich gute“, so Trainer Afriyie. Defensivmotor Yorrik Hastedt wird beruflich ebenso ausfallen. Ansonsten können die „Pöhler“ bei bestem Frühlingswetter aus den Vollen schöpfen. Der Unparteiische Zeljko Kasic pfeift das Spiel um 13 Uhr an.

Nicht mehr zum Trainerteam gehört Edwin Schlicht, welcher aus privaten Gründen den Fußball vorerst in den Hintergrund stellen möchte. „Ich möchte mich herzlich bei Edwin für sein getätigtes Engagement bedanken. Wir wünschen ihm vom Herzen alles Gute und bleiben in Kontakt“, so der 1. Vorsitzende Sänger.

Zum Gegner: Die Zweitvertretung von Al Seddiq Hagen belegt derzeit einen beachtlichen fĂĽnften Tabellenplatz, jedoch musste sich das Team letzte Woche gegen den Tabellensechsten aus Gevelsberg mit 0:3 geschlagen geben.

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel: Die Mannschaft schaut sich nach dem Meisterschaftsspiel geschlossen das Revierderby zwischen Schalke und Dortmund an.

_________________________________________

Sonntag – 13 Uhr – Sportplatz Waldlust