Nachholspiel: 4. Spieltag: Hagen United e.V. 9er vs. Wilde 13 Sprockhövel 0:12 (0:4)

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Gut gekämpft und dennoch hoch verloren – Sprockhövel gewinnt nach starker zweiter Halbzeit klar

Das Damenteam musste durch krankheitsbedingte Ausfälle wieder einmal in Unterzahl antreten, wollten aber der gegnerischen Mannschaft das Toreschießen so schwer wie möglich machen.

Von Beginn an übernahm Sprockhövel, angetrieben durch die gegnerische Spielerin Janina Rohwerder, die Initiative. Die genannte Mittelfeldakteurin spielte ihre Mitspielerinnen in Szene, die wiederum sofort den Torabschluss suchten. Hierbei konnte sich die Torhüterin Uniteds mehrfach mit guten Reaktionen auszeichnen. Die kämpferische Einstellung der „Waldlust-Kickerinnen“ in der ersten Hälfte war ansprechend, so dass United lediglich mit einem 0:4-Rückstand in die Halbzeitpause ging.

Im zweiten Spielabschnitt kamen die Damen wie ausgewechselt auf das Feld. Insgesamt musste United dem hohen Tempo der ersten Halbzeit Tribut zollen. Die Damen kamen nicht mehr ins Spiel und die Verteidigung geriet immer wieder in Bedrängnis. Folglich nutze die Wilde 13 jede sich bietende Torchance aus und erhöhte das Ergebnis bis zum Spielende auf 0:12. Der Sieg der Wilden 13 Sprockhövel geht völlig in Ordnung und ist auch in der Höhe verdient.

„Jetzt gilt es die Niederlage zu verdauen und nach vorn zu schauen“, da waren sich das Trainerduo Petra und Ronny Kirchner einig.

Das nächste Nachholspiel bestreiten die Damen gegen den Titelaspiranten TSV Fichte Hagen am kommenden Donnerstag. Gespielt wird um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz an der Wörthstraße (Wörthstr. 43, 58091 Hagen).

Torschützinnen: Fehlanzeige

Weitere News

Facebook

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Spiel deines Lebens

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden