Kein Platz für Rassismus 2021: Anstatt Lesung nun Vortrag – Berliner Sportjournalist Ronny Blaschke als Hauptakt

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Vorfreude auf Freiluftveranstaltung ist riesig

Es ist angerichtet, fast so meint man. Für die Organisatoren rund um den „Pöhler-Club“ steht eine herausfordernde Woche bevor. Die „Rostlaube“ wird in diesen Tagen fertig gestellt, die Anzeigetafel wurde montiert sowie foliert und überall – so scheint es – sind noch ganz viele fleißige Helfer auf dem historischen Sportplatz Waldlust unterwegs. Getränke, Bratwürste, Dekoartikel u.v.m. müssen noch erworben werden. Bierzeltgarnituren, witterungsfestes Zuschauerzelt, Pavillon noch aufgebaut sowie Ton- und Lichttechnik installiert bzw. montiert werden. Die Veranstaltung wird zudem bildlich festgehalten, gefilmt und hinterher im Internet veröffentlicht.

Von jetzt auf gleich, von null auf hundert mit einer eindeutigen Aussage: „Platzverweis – kein Platz für Rassismus“

Nachdem vor Wochen noch an keine Präsenzveranstaltung aufgrund der Corona-Pandemie gedacht werden konnte, planten die Organisatoren stets zweigleisig, aber immer mit festem Blick die „Rostlaube“ würdig zu eröffnen. Die „Rostlaube“ soll ein Ort der Begegnung werden, daher haben sich die Verantwortlichen zu folgendem Programm im Rahmen des Festivals Schwarzweissbunt entschlossen:

  • 18:00 Uhr: Einlass
  • 19:00 Uhr: Beginn
  • 19:00-19:45 Uhr: 1. Halbzeit (Vortrag zum Thema „Rassismus auf Fantribünen – Manuel „Spucke“ Christmann)
  • 19:45-20:00 Uhr: Halbzeitpause mit Fingerfood und Kaltgetränken (Achtung: Es wird für die Damen auch eine „Schicki-Micki-Bar“ geben)
  • 20:00 Uhr: 2. Halbzeit (Vortrag zum Thema „Rassismus im Fußball – Ronny Blaschke)
  • 20:45 Uhr: Nachbesprechung (Podiumsdiskussion über eigene Erfahrungen)

Durch den Abend moderiert Frank „Strödl“ Strohdiek.

Zu Ronny Blaschke: Arbeitet als freier Journalist in Berlin für Print, Hörfunk und Online-Medien. Als Buchautor, Referent und Moderator ist er in der politischen Bildung aktiv, mit den Schwerpunkten Gewalt, Diskriminierung und Geopolitik im Sport. Zudem beleuchtete Blaschke in seinem neuen Buch „Machtspieler“ den Fußball in Propaganda, Krieg und Revolution.

Hinweis auf begrenzte Parkmöglichkeiten

United weist – aufgrund der begrenzten Parkmöglichkeiten am Sportplatz – bei der Anreise ausdrücklich daraufhin auf örtliche Verkehrsmittel umzusteigen.

Anmeldungen unter: info@hagen-united.de

Weitere News

Spiel deines Lebens

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden