Damenteam holen 0:2-RĂŒckstand leidenschaftlich auf und feiern am Ende den ersten Punktgewinn in dieser Saison

Der erfolgreiche 8. Spieltag fĂŒr die Damen von United. Die null Punkte sind Geschichte, der eine Punkt ist da. Gut gelaunt und mit UnterstĂŒtzung der treuen Fans fuhr die Damenmannschaft zum AuswĂ€rtsspiel nach Herdecke-Ende.

Von Beginn an setzte Herdecke-Ende die Abwehr der „Waldlust-Kickerinnen“ unter Druck, doch durch die gute Laufbereitschaft und gegenseitige UnterstĂŒtzung, gelang es immer wieder die Angriffe des Gegners abzuwehren. In der 21. Minute musste sich die Abwehr jedoch geschlagen geben und Herdecke-Ende erzielte die FĂŒhrung. Die AngriffsbemĂŒhungen in Richtung Herdecker Tor endeten meist vor dem gegnerischen Strafraum. Durch eine Unachtsamkeit in den Defensivreihen Uniteds, erhöhten die Damen von Herdecke-Ende zwischenzeitlich auf 2:0 (33. Minute).

In der Halbzeit wurde einiges angesprochen und Umstellungen durch das Trainerduo vorgenommen.

Die United-Damen kamen besser aus der Kabine und hatten eine gute Moral. Sie begannen nun in der zweiten HĂ€lfte mehr in die Offensive zu investieren. Dadurch wirkte Herdecke immer instabiler in ihren Defensivreihen. Nach einem Abwehrfehler in der „Ender“ Abwehr, gelang es Priscilla Potschanteck den Ball auf Rabije „Nani“ Hyseni zu spielen. Hyseni ließ sich nicht lange bitten und traf – unter lauten Anfeuerungsrufen – gekonnt zum 1:2-Anschlusstreffer in der  62. Minute. Fortan bestimmte United das Spielgeschehen. Nach einem Abstoß durch Jacqueline Dias erkĂ€mpfte sich Carla Milena Körner den Ball, umspielte ihre Gegnerin und ihr langer Pass in Richtung „Ender“ Tor konnte Hyseni durch einen Spurt erreichen und zum viel umjubelten 2:2-Ausgleich einschießen (64. Minute). Herdecke-Ende zeigte sich sichtlich geschockt, da sie sich schon als sicherer Sieger fĂŒhlten. Ein ungenaues Passspiel von Herdecke konnte Karina Weymann erlaufen und auf auf Hyseni spielen, die auf Körner ablegte und beim Dribbling von einer Gegenspielerin gefoult wurde. Den fĂ€lligen Freistoß fĂŒhrte Körner selbst aus und traf aus gut zwanzig Metern unhaltbar zum 2:3 (77. Minute). Das Spiel wurde gedreht – der Jubel kannte keine Grenzen. Nach Wiederanpfiff setzte die Heimmannschaft alles auf eine Karte und versuchte den Ausgleich zu erzielen. Nach einem unnötigen Freistoß fĂŒr den Gegner, erzielte dieser den glĂŒcklichen Treffer zum 3:3-Ausgleich (85. Minute). Herdecke-Ende versuchte in den letzten fĂŒnf Minuten noch den Siegtreffer zu erzielen, aber United hielt mit vereinten KrĂ€ften dagegen.

„Über die gezeigte Leistung im zweiten Abschnitt sind wir sehr stolz und zufrieden. Wir werden weiter daran arbeiten, uns stetig zu verbessern“, so das Trainerduo Petra und Ronny Kirchner.

Am kommenden Sonntag spielen die Damen gegen den Tabellendritten FSV Gevelsberg, Anstoß ist um 10:30 Uhr auf dem historischen Sportplatz Waldlust.

TorschĂŒtzinnen: 2:1+2:2 Rabije “Nani” Hyseni (62.+64. Minute), 2:3 Carla Milena Körner (77. Minute)

Highlights: https://www.soccerwatch.tv/video/34459/highlight


Impressionen vom Spiel (Fotos: Kevin Patzelt):