Mit anhaltenden Personalsorgen war in Gevelsberg nichts zu holen

Wie schon in der letzten Woche, war das Team extrem ersatzgeschwĂ€cht und musste das Spiel in Gevelsberg von Beginn an mit nur 10 Spielern bestreiten. Bereits nach drei gespielten Minuten lag die Zweitvertretung schon mit 1:0 hinten. Nach einem Doppelschlag (13.+15. Minute) der Gastgeber, gelang Patrik Walter nach einem schön herausgespielten Konter immerhin noch der Anschlusstreffer zum 3:1. United hielt weiter dagegen, konnte aber auch die nĂ€chsten drei Treffer in der ersten Halbzeit nicht verhindern und so stand es zur Pause bereits 6:1 fĂŒr Gevelsberg.

Nach dem 7:1 in Minute 50, war auf der linken Seite einmal mehr Daniel Negash und erzielte mit seinem ersten Saisontreffer das zwischenzeitliche 7:2. Im Laufe des zweiten Spielabschnitts ging den „Waldlust-Kickern“, dann aufgrund der dauerhaften Unterzahl, immer mehr die Luft aus. Der Endstand von 14:2 war auch in der Höhe verdient, da TorhĂŒter Dave Taubhorn noch einige Torchancen gekonnt vereitelte und kurz vor Ende der Partie sogar noch einen Elfmeter parierte.

Spielertrainer Erin Korac: „Heute standen wir einer Mannschaft gegenĂŒber, die uns sowohl zahlenmĂ€ĂŸig der Spieler als auch technisch auf dem Platz ĂŒberlegen war. NĂ€chste Woche mĂŒssen wir neu angreifen“

“Wir hoffen, dass wir nĂ€chste Woche wieder auf mehr Spieler zurĂŒckgreifen können“, so Betreuer und Spieler zugleich Marius Henneken.

TorschĂŒtzen: 3:1 Patrik Walter (16. Minute), 7:2 Daniel Negash (52. Minute)