20. Spieltag: Al Seddiq Hagen II vs. Hagen United e.V. 1:1 (0:0)

United lässt Punkte im Aufstiegsrennen – beide Teams trennen sich leistungsgerecht mit einem Remis

Der erste Spielabschnitt war geprägt von Fehlpässen und Abtasten beider Mannschaften. Nennenswerte Torchancen gab es kaum, auch wenn United ein spielerisches Übergewicht im Mittelfeld schaffte. Das Heimteam fiel dann eher über Zeitspiel und hohe Bälle in die Offensive auf. So ging es torlos in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit spielten dann beide Mannschaften mutiger und es ergaben sich Chancen. Beide Teams hätten nun die Führung verdient gehabt. Ab der 60. Minute wurden die “Pöhler” zielstrebiger und der Ball lief flott durch die Reihen. Es dauerte jedoch bis zur 84. Minute als eine gute Kombination über die rechte Außenbahn – mit Pass auf den zweiten Pfosten – mit Anes Jogic seinen Abnehmer fand. Jogic schob zum umjubelten Führungstreffer ein. Al Seddig machte United einen “Strich durch die Rechnung” das Ergebnis bis zum Abpfiff zu verwalten, als ein Spieler des Heimteams über die linke Seite mehrere Spieler der Gäste stehen ließ und den freien Mann im Strafraum anspielte, der den Ball zum 1:1-Ausgleich unhaltbar ins lange Eck`einschob (86. Minute). In der Schlussphase parierte Schlussmann Ali Reza Gholami zwei weitere Chancen der Hausherren. Die letzte Aktion hätte beinahe dann doch das “Happy-End” gebracht: Ein direkt getretener Freistoß von Marcel “Büffel” Knoblich konnte der gegnerische Torhüter gerade noch mühevoll abklatschen. Der Ball landete bei Marius Weiß, der per Kopf versuchte den Ball im gegnerischen Gehäuse unterzubringen, jedoch beim Torwart einen dankbaren Abnehmer fand – Abpfiff.

Insgesamt waren einige Akteure Uniteds heute nicht willig und spritzig genug, den Sieg einzufahren. Das Unentschieden ist daher nicht ganz unverdient.

“Wir haben heute die Konzentration und den Willen nach drei Punkten vermissen lassen. Nach der späten Führung müssen wir abgeklärter spielen und die drei Punkte dreckig nach Hause bringen. Am kommenden Sonntag müssen wir dann gegen Hasslinghausen wieder ein anderes Gesicht zeigen”, so Spielertrainer Marcel Jauert.

Torschütze: 0:1 Anes Jogic (84. Minute)


Impressionen vom Spiel (Fotos: Patricia Patzelt):