Zweitvertretung geht in Halbzeit 2 die Puste aus

In den ersten 20 Minuten der ersten Halbzeit war United die spielbestimmende Mannschaft und erspielte sich einige gute Möglichkeiten um in FĂŒhrung zu gehen. Doch wie in der Vorwoche zuvor war “Fortuna” nicht auf Seiten der “Pöhler”. Anschließend spielte die befreundete Mannschaft aus Hasslinghausen mutiger und bekam sogar in 44. Minute einen Strafstoß zugesprochen. Hasslinghausen scheiterte jedoch bei der AusfĂŒhrung am Pfosten.

Im zweiten Spielabschnitt machte sich das warme Wetter, die konditionellen Defizite und der knapp besetzte Kader von 12 angereisten Spielern bemerkbar. Die Spieler waren platt und so drĂ€ngte Hasslinghausen auf die FĂŒhrung. Neuzugang Dave Taubhorn rettete mehrfach sein Team vor dem RĂŒckstand. In der 70. Minute belohnten sich dann die Gastgeber mit dem umjubelten FĂŒhrungstreffer. Auch wenn Spielertrainer Erin Korac nochmals die Riesenchance zum Ausgleich auf dem Fuß hatte und am gegnerischen TorhĂŒter scheiterte, machte Hasslinghausen in der 82. Minute mit dem 2:0 alles klar. Ein direkt getretener Freistoß prallte von der Latte direkt zum gegnerischen Spieler, welcher keine MĂŒhe hatte und den Ball einschob.

Insgesamt ein Aufeinandertreffen zweier Teams auf Augenhöhe, wo mehr fĂŒr die Zweitvertretung Uniteds drin war.

“GlĂŒckwunsch an Hasslinghausen fĂŒr den verdienten Erfolg”, so Betreuer und Spieler zugleich Marius Henneken.

TorschĂŒtzen: Fehlanzeige


Impressionen vom Spiel (Fotos: Patricia Patzelt):