11. Spieltag: Hagen United e.V. vs. RSV Altenvoerde 4:2 (1:1)

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

„Pöhler“ festigen sich mit Sieg im gesicherten Mittelfeld der Tabelle

Die „Waldlust-Kicker“ hatten während der ersten Halbzeit so ihre Probleme. Altenvoerde trat in ihren geführten Zweikämpfen sehr robust auf. Auch in der Offensive wirkte der Gast nicht wie ein „Kellerkind“ und agierte mutig nach vorne. Zweimal rettete das Aluminium vor einem Rückstand. Auch Kapitän Michael Szaszowski scheiterte – nach einer halben Stunde – mit einem Distanzschuss an den Querbalken. Vorher Glück, später Pech: In der 35. Minuten spielten die Gäste wieder einen tiefen Pass in die Spitze und fanden einen dankbaren Abnehmer. Der gegnerische Stürmer hatte keine Mühe den Ball am heraus eilenden Timo Hentschel in die Maschen zu schieben. Diese Spielszene entstand jedoch aus einer klaren Abseitssituation. Allerlei Proteste nutzten nichts. Kurz vor der Halbzeit war dann das Spielglück wieder auf Seiten der Gastgeber. Der Unparteiische entschied glücklich auf Strafstoß. Torjäger Marcel „Büffel“ Knoblich verwandelte den fälligen Elfmeter sicher. Mit einem Remis ging es in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang nahmen die „Pöhler“ das Heft in die Hand und drängten auf den Führungstreffer, der auch folglich gelang. Abermals traf Knoblich in das Gehäuse der Gäste (50. Minute). Auch der zwischenzeitliche Ausgleich – vorangegangen durch einen Abwehrfehler von Emmanuel „Emma“ Afriyie – ließ die Hausherren nicht beirren drei Punkte auf dem Sportplatz Waldlust zu behalten. Anes Jogic antwortete nur eine Minute später mit der erneuten Führung (66. Minute). Jogic verwertete eine tolle Flanke von der rechten Seite mit einem Kopfball ins lange Eck. Neuzugang Marcel Zach machte dann schließlich in der 84. Minute alles klar. Der abgefälschte Distanzschuss fand seinen Weg zum 4:2 ins Tor.

Aufgrund der starken zweiten Halbzeit, geht United verdient als Sieger vom Platz. Altenvoerde wird sicherlich noch den ein oder anderen Punkt in der Meisterschaft gegen den Abstieg sammeln. United ist aktuell acht Punkte vor einem Abstiegsplatz und gastiert am kommenden Sonntag beim starken Tabellenzweiten SC Obersprockhövel III.

„Heute haben wir uns ganz wichtige Punkte erarbeitet. Altenvoerde war zweikampfstark und hat gefährliche Pässe in die Tiefe gespielt. Da hatten wir schon unsere Probleme. Wir haben den Kampf jedoch hervorragend angenommen und konnten gerade im zweiten Spielabschnitt zeigen, dass wir den größeren Siegeswillen besitzen“, sagte Trainer Kevin Reichmann.

Torschützen: 1:1+2:1 Marcel „Büffel“ Knoblich (Strafstoßtor; 44.+50. Minute), 3:2 Anes Jogic (66. Minute), 4:2 Marcel Zach (84. Minute)


Impressionen vom Spiel (Fotos: Patricia Patzelt):

Weitere News

Spiel deines Lebens

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden